CW-Raman-Spektrometer

Name: CW-Raman Spektrometer

Typ: Laserdiagnostik

Beschreibung:
Damit das inhärent schwache Raman-Messsignal in quantitative Messdaten gewandelt werden kann, kommen mondernste Laser und Signal-Detektoren zum Einsatz. Um beispielsweise Raman-Spektren von stationären, hintergrundarmen Gasströmungen spektroskopisch bis zu hohen Temperaturen zu detektieren und zu untersuchen findet das CW-Raman Spektrometer Anwendung. Der verwendete Festkörper-Laser hat eine maximale Ausgangsleistung von 20W bei einer Emissionswellenlänge von 532 nm. Um das Raman-Signal weiter zu verstärken wird eine sogenannte Multipass-Zelle eingesetzt, in der der Laserstrahl mehrfach reflektiert wird. Das damit erzeugte Messsignal wird über spezielle Optiken und Filter dispergiert und von einer hoch sensitiven CCD-Kamera detektiert. Zur Detektion wird die Streustrahlung durch eine apochromatisch korrigierte Linsengruppe erfasst. Sie wird dann durch ein Objektiv (50 mm, ƒ/1,4, Nikon) auf den Eingang einer Rayleigh-Filterzelle fokussiert, in der ein holografisches Kerbfilter (OD> 4) die Anregungswellenlänge des Lasers unterdrückt. In einem Transmissionsspektrometer wird das abgetastete Signal über verschiedene Bereiche (je nach verwendetem Gitter) spektral aufgelöst und von einer Kamera aufgenommen.

Charakteristiken:

  • Maximale Laserleistung von 20W bei einer Emissionswellenlänge von 532 nm
  • Multipassverstärkung Faktor 8
  • Transmissionsspektrometer (HoloSpec ƒ/1.8, KOSI)
  • CCD-Kamera (Princeton Instruments EM-CCD, 1600x400 Pixel, 16 μm/Pixel, Princeton Instruments)

Verantwortlich:Kevin Dieter