Das Studium. Wie ist der Master fachlich ausgerichtet?

Der dreisemestrige internationale Studiengang Mechatronik (M. Sc.) vermittelt das technische Wissen, das es gestattet in vielen Bereichen der Industrie, wo Mechatronik eine zunehmende Rolle spielt, tätig zu werden. Studierende vertiefen auf der einen Seite ihre grundlegenden Kenntnisse in den Hauptgebieten des Maschinenbaus, der Elektrotechnik sowie der Informatik.

  • Module wie Advanced Automation oder Feedback Control vermittelt den Studierenden Kenntnisse in der modernen Steuerungs- und Regelungstechnik verbunden mit Fragen der funktionalen Sicherheit und Zuverlässigkeit.
  • Im Modul Model-based Real-time Simulation of Mechatronic Systems lernen die Studierenden Konzepte für Informationssysteme in der industriellen Automatisierung kennen. Insbesondere vermittelt dieses Modul die Fähigkeit, Mechatronische Systeme zu modellieren und zu simulieren.
  • Im Modul Requirements Engineering und Management werden Fähigkeiten vermittelt, die die Studierenden in die Lage versetzen, selbständig Systemanalysen durchzuführen, Pflichtenhefte zu erstellen, Changemanagement über den Software Lebenszyklus hinweg durchzuführen, Risikomanagement zu betreiben und Requirements Engineering als Prozess einzuführen.
  • Das Modul Strukturdynamik, Simulation und Validierung Modellierungsansätze und Simulationsstrategieen für das mechanisch-dynamische Umfeld vermittelt.

Auf der anderen Seite können die Studierenden im Wahlpflichtbereich können in Fächern wie Mechatronische Fahrzeugsysteme oder Numerische Modalanalyse punktuell vertiefen.

Integrierte ingenieurwissenschaftliche Forschungsprojekte bieten die Möglichkeit, an einer konkreten Aufgabenstellung wissenschaftlich zu arbeiten und die erworbenen Kenntnisse anzuwenden. Abgerundet wird der Studiengang durch die Vermittlung von Führungskompetenz und Teamqualifikationen sowie gesellschaftlichen Themen.

Module. Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Studium ist in Modulen strukturiert, die themenähnliche Veranstaltungen zusammenfassen. Dabei kommen Module aus den Fachbereichen EIT, I und MK zum Einsatz. Der in den Vorlesungen gelehrte Inhalt wird durch Laborarbeiten und Projektarbeit vertieft und die Anwendung in ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen geübt.

Kontakt

Prof. Dr. Jörg Kiesbauer
Haardtring 100
64295 Darmstadt
A14, 19
+49.6151.16-30157
+49.6151.16-38977
Jörg Kiesbauer

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung (BBPO) und Modulhandbuch 2018

Die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch liegen auf der Seite des Hochschulanzeigers 2018.

Allgemeine Bestimmungen für Prüfungsordnungen (ABPO)

Allgemeine Bestimmungen für Prüfungsordnungen (ABPO) der Hochschule Darmstadt - University of Applied Sciences