LOEWE-Zentrum AdRIA

(Adaptronik - Research, Innovation, Application)

Unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, entsteht am Standort Darmstadt ein international führendes Forschungszentrum für Adaptronik.

Im LOEWE-Zentrum AdRIA werden die komplementären Einzelkompetenzen vom Fraunhofer LBF, der Technischen Universität Darmstadt sowie der Hochschule Darmstadt zusammengeführt und weiterentwickelt. Die gemeinsamen Leistungsspektren in der Schlüsseltechnologie Adaptronik werden so gebündelt, dass sie im Sinne einer ganzheitlichen Systemkompetenz weiterentwickelt und dem Markt nachhaltig angeboten werden können.

Adaptronik beschreibt eine interdisziplinäre Technologie, mit der sich autonome Struktursysteme realisieren lassen, die sich selbständig an sich verändernde Randbedingungen anpassen. Als Anwendungsszenarien können diejenigen maschinenbaulichen Konstruktionen herangezogen werden, bei denen aktiv das Schwingungsverhalten, die Schallabstrahlung, die Kontur-und Geometrieeigenschaften bis hin zur Schadenstoleranz zu beeinflussen sind. Die Adaptronik ist damit anerkanntermaßen eine der zentralen Schlüsseltechnologien zur nachhaltigen Entwicklung von Produktinnovationen in den Marktfeldern Energie, Mobilität, Umwelt und Gesundheit.

Das Instituts-Zentrum unter der Leitung von Prof. Holger Hanselka vom Fraunhofer LBF soll mittelfristig die Basis für

  • einen Forschungsschwerpunkt Adaptronik an der TU Darmstadt,
  • ein neues Fraunhofer-Institut für Adaptronik und
  • einen ergänzenden Forschungs- und Ausbildungsschwerpunkt „Funktionsintegrierter Leichtbau“ an der Hochschule Darmstadt

bilden.

Faserverbundwerkstoffe bieten im Vergleich zu anderen Strukturwerkstoffen wie Aluminium oder Titan die Möglichkeit schon während der Herstellung, Funktionswerkstoffe wie z.B. piezokeramische Folien oder Fasern, Drähte aus Formgedächtnismaterialien oder elektrische Anschlüsse und Leitungen in den Werkstoff zu integrieren. Somit ist es möglich, Werkstoffe mit aktiven und sensorischen Komponenten auszustatten.

In diesem Zusammenhang und unter dem Gesichtspunkt des „Funktionsintegrierten Leichtbaus“ befasst sich der Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik mit Fertigungsprozessen und Anwendungen zur Sensor-/Aktorintegration in Faserverbundstrukturen.

Sollten Sie Fragestellungen in diese Richtung haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Im Rahmen der Leitprojekte „Adaptives Auto“, „Leises Büro“ und „Adaptive Tilger“ ergeben sich fortlaufend Themen für Bachelor- und Masterarbeiten sowie für Forschungsprojekte!

zur Homepage LOEWE-Zentrum AdRIA

Kontakt

Herr Andreas Büter
Haardtring 100
64295 Darmstadt
A14, 15
+49.6151.16-38525
andreas.bueter@h-da.de